Zum Inhalt springen

Mittelmeer Wandern Infos

Die Ätna-Ausläufer auf Sizilien sind eine von vielen tollen Destinationen, am Mittelmeer wandern zu gehen
Die Ätna-Ausläufer auf Sizilien sind eine von vielen tollen Destinationen, am Mittelmeer wandern zu gehen © gipfelwelt.net

Fantastische Gebirge mit Meerblick, ein mildes sonniges Klima und Etappenziele am Strand sind gute Gründe, am Mittelmeer wandern zu gehen. Meine Tourentipps.

Der Mittelmeerraum bietet sich aus vielen Gründen als Wanderdestination an. Das Meer verbindet gleich drei Kontinente: Europa, Afrika und Asien. Entsprechend enorm ist die kulturelle Vielfalt, die du in Kombination mit deinen Wandertouren erleben kannst. Die Wenigsten wissen, dass es nicht als eigenständiges Meer zählt, sondern als Nebenmeer des Atlantiks ist. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird es aber doch vom Atlantik abgegrenzt. Im arabischen und türkischen Sprachraum, die ja weite Teile der Mittelmeerküste ausmachen, trägt es den Beinamen Weißes Meer.

Outdooractive-App 10 € Rabatt
Outdooractive-App
Mit dem Gutscheincode erhältst du 10 € Rabatt für die Outdooractive-App zur Tourenplanung und Navigation. Jetzt 30 Tage kostenlos testen!
GIPFELWELT104

Perfektes Wanderklima

Der Mittelmeerraum in Südeuropa, Nordafrika und Vorderasien hat eine große Besonderheit: Hier herrscht das subtropische mediterrane Klima mit den typischen langen Trockenzeiten und dem kurzen und regenreichen Winter, das auf dem Rest des Globus nur in vereinzelten, kleinen Verbreitungsgebieten auftritt. Der Frühling und der Herbst sind als eigene Jahreszeiten kaum bemerkbar, die meisten Monate dominiert das trockene, sommerliche Klima.

Somit herrscht die meiste Zeit des Jahres ein Klima, das sich ganz hervorragend für das Bergwandern eignet. Während es bei uns nass, grau und kalt ist, erwartet dich am Mittelmeer mindestens von März bis Oktober Sonne satt.

Auch die Winter sind mild, aber durch den Dauerregen nicht sehr attraktiv für Besuche. Die Hochsommermonate wiederum, der Juli und August, gehen mit extrem hohen Temperaturen einher, die für Wanderurlaube zu extrem sind. Wandern im März ist sehr gut möglich, allerdings ist das Meer noch zu kalt zum Baden. Wandern am Mittelmeer im April ist ebenfalls ein Genuss, und weit vor der Hauptsaison geht es überall noch ruhig zu. Im Mai und Juni ist die Hitze schon so groß, dass du am Mittelmeer wandern mit Badeurlaub verbinden kannst.

In den Monaten September und Oktober zeigt sich das Mittelmeerklima nochmals von seiner besten Seite. Immer noch hohe, aber nicht mehr zu extreme Temperaturen und das vom Sommer noch wunderbar aufgewärmte Meer machen einen Mittelmeer-Urlaub im Herbst zu einem großen Vergnügen.

Das Mittelmeerklima hat auch eine ganz eigene Flora hervorgebraucht, die sich für das Naturerlebnis beim Bergwandern sehr positiv auswirkt. Den regenreichen Wintern verdankt die Mittelmeerregion eine weitestgehend üppige Vegetation und einer intensiven Blütezeit im Frühjahr. Die typischen blühenden Bäume und Sträucher der Macchia werden ergänzt durch Kakteen, Palmen und andere Pflanzen, die sich wiederum in den heißen Monaten sehr wohl fühlen.

Inseln, Mittelgebirge und Hochgebirge

Folgende Länder dürfen einen Teil der Mittelmeerküste ihr Eigen nennen und sind somit die Mittelmeer-Länder: Spanien, Frankreich, Monaco, Italien, Malta, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Albanien, Griechenland, die Türkei, Zypern, Syrien, Libanon, Israel, Ägypten, Libyen, Tunesien, Algerien und Marokko. Die meisten von ihnen eint neben dem Mittelmeer-Klima auch eine wilde und wunderschöne Gebirgswelt, die sich bis ins Meer erstreckt und dort nochmals vielerorts mit schroffen Steilküsten und Buchten aufwartet. Auch haben die meisten der Mittelmeer-Staaten Inseln, sodass du wunderbar auf einer traumhaften Insel am Mittelmeer wandern kannst.

Neben dem Wandern auf Mittelmeerinseln, die allesamt ebenfall recht gebirgig sind, kannst du bei den Mittelmeerländern aus einer schier endlosen Anzahl von Mittelgebirs– und Hochgebirgsregionen wählen. Am prominentesten sind natürlich die Alpen als Europas königliches Hochgebirge. Die Seealpen in Frankreich und Italien führen mit ihren Ausläufern ins Mittelmeer. Somit kannst du das Wandern in Italien und Frankreich am Mittelmeer mit dem Wandern in den Alpen verknüpfen. Eine wahrhaft göttliche Kombination.

Auch das Verbinden von zwei Meeren auf einer Bergwanderung ist gut möglich: Wenn du einmal komplett vom Atlantik zum Mittelmeer wandern willst, kannst du die Pyrenäen sowohl auf der französischen, als auch auf der spanischen Seite durchqueren. Die beiden entsprechenden Fernwanderwege sind der GR 10 in Frankreich und der GR 11 in Spanien. Am Anfang und am Ende stehst du dann jeweils am Meer.

Am Mittelmeer wandern: Meine Touren

In meiner Tourensammlung findest du Berichte zu all meinen Touren, auf denen ich am Mittelmeer wandern war und mit dem Mittelmeer in Berührung gekommen bin. Es handelt sich bei allen um Gebirgstouren, die an der Küste oder in Küstennähe entlang führen, sodass du unterwegs das Panorama über die Mittelmeerküste erlebst und die Touren gut am Strand ausklingen lassen kannst. Neben Wegbeschreibung und Tipps zu An- und Abreise findest du in den Tourenbeschreibungen auch GPS-Routen zum Download. So kannst du die Touren leicht nachgehen, wenn du am Mittelmeer wandern möchtest.

Lykischer Weg Teil 1: Blick zurück über Eren Dağı-Flanke und Lykische Küste © gipfelwelt.net

Türkei: Lykischer Weg

Blick vom Monte Zoccolaro auf den Ätna

Sizilien: Monte Zoccolaro

Blick vom Monte Veneretta auf den Ätna

Sizilien: Monte Veneretta

E4 Peloponnes Teil 1: Mavrada-Flanke

Giechenland: E4 Peloponnes Weitwanderung

Das erste Nachtlager auf der Grande Traversée des Alpes am Lac de Neuteu

Spanien: Grande Traversée des Alpes Fernwanderung

Wolkenverhangenes Gipfelplateau des Monte Cerreto

Italien: Monte Cerreto

Col della Boaria

Frankeich/Italien: Alpenüberquerung in den östlichen Seealpen

Cuber-Stausee, Mallorca

Mallorca: Trockenmauerroute

Alle meine Touren im Überblick