Zum Inhalt springen

Monte Zoccolaro

Blick vom Monte Zoccolaro auf den Ätna
Blick vom Monte Zoccolaro auf den Ätna © gipfelwelt.net

Diese wunderschöne, kleine Wanderung auf Sizilien führt auf den Gipfel des Monte Zoccolaro mit Panoramablick auf den Vulkan Ätna und die Caldera Valle del Bove.

Zu einer Sizilien-Reise gehört für uns Bergfreunde der Ätna natürlich zum Pflichtprogramm. Der Krater darf nur gebuchtem Führer besucht werden, erst geht es mit der Seilbahn hoch und dann mit dem Jeep weiter. Auf so einen Zirkus hatte ich ganz sicher keine Lust, und hatte mir daher zwei individuelle Touren herausgesucht. Sie führen nicht an den Krater, zeigen den Ätna aber von seinen besten Seiten.

Vom Monte Veneretta hoch über Taormina hatte ich den fantastischen Weitblick über das Ätna-Massiv mit seinen zahlreichen Gipfeln. Nun wollte ich noch deutlich näher heran, und stieß auf den Monte Zoccolaro (1.739 m), der fast schon als Nebengipfel zählen darf ud sich in unmittelbarer Nähe der Hauptgipfel befindet.

Ein weiteres großes Highlight ist, dass diese kleine Tour die ganze Zeit über dem Valle des Bove entlang führt. Das Hochtal Valle del Bove entstand über mehrere Zehntausend Jahre durch die vulkanischen Aktivitäten des Ätna und hat an dessen Ostseite eine riesige Lavawüste ausgeformt. Die gesamte Caldera ist etwa 5 Kilometer breit und einen Kilometer tief. Vom Monte Zoccolaro bietet sich ein großartiger Blick über das gesamte Hochtal und den darüber dampfenden Krater.

Dauer und Schwierigkeitsgrad

Die 2,2 km hin und zurück sind in einer Stunde locker zu bewältigen. Es geht recht steil, aber die meiste Zeit auf gutem Waldweg den Hang hinauf.

Start und Ziel

Von Zafferana Etnea kommend, im Parco dell’Etna der Ausschilderung Via Monte Pomiciaro (das ist der Nebengipfel des Zoccolaro) / Faggio die Monte Pomiciaro folgen. Am Ende der geteerten Straße befindet sich ein kleiner, kostenloser Parkplatz, von wo die Tour auf den Monte Zoccolaro ausgeschildert ist.

Tourenbericht

Blick vom Parkplatz unterhalb des Monte Zoccolaro über das Valle del Bove
Blick vom Parkplatz unterhalb des Monte Zoccolaro über das Valle del Bove © gipfelwelt.net

Schon am Parkplatz begrüßte uns das Panorama über das Valle del Bove. Nun ging es den gut markierten Weg steil durch den Wald hinauf. Bei einem ersten Aussichtspunkt konnten wir den waldfreien Blick über die Lavafelder ausgiebig genießen.

Wegweiser zum Monte Zoccolaro
Wegweiser zum Monte Zoccolaro © gipfelwelt.net

Nach etwas mehr als der Hälfte der Strecke gelangten wir zu einem weiteren Aussichtspunkt bei einem kleinen Felsvorsprung, wo wir auch den unscheinbaren vor uns liegenden Gipfel des Monte Zoccolaro sahen. Der Ätna war nun auch schon in voller Pracht zu bewundern, auch wenn er etwas von herabströmenden Dampfwölkchen verdeckt wurde.

Blick über das Valle del Bove bis zum Mittelmeer
Blick über das Valle del Bove bis zum Mittelmeer © gipfelwelt.net

Ein kleines Stück weiter hinauf kam schon der nächste Aussichtspunkt mit freiem Blick bis zur Mittelmeerküste. Jetzt war es auch nicht mehr weit bis zum Gipfel.

Auf dem Monte Zoccolaro befindet sich ein kleiner Altar für Bergpredikten, und auf dem kleinen Felsplateau bietet sich ein genialer Blick über den Ätna mit sämtlichen seiner Gipfel, das unfassbar große Lavafeld seiner Caldera und bis weit hinunter ans Mittelmeer. Der Ätna stellte sogar für einen Moment das Dampfen ein, sodass wir den freien Blick auf ihn genießen durften.

Auf demselben Weg ging es nun steil wieder hinunter, und diese sehr kurze Wanderung hatte uns auf ihrer kleinen Strecke wirklich völlig erfüllt.

GPS-Route Monte Zoccolaro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nichts verpassen!

Folge mir @gipfelwelt

  • outdooractive

Dies schließt sich in 25Sekunden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.