Paella Outdoor-Rezept

Die Outdoorküche: Eine Flamme, ein Topf, eine Pfanne, eine Schüssel, ein Spork, ein Taschenmesser. Und ganz viel Genuss. Zum Beispiel mit diesem Outdoor-Rezept: Paella.

Paella
© gipfelwelt.net

Die spanische Paella benötigt nur eine Flamme und lässt sich damit – in einer etwas abgespeckten Version – ganz prima auf dem Campingplatz zubereiten, wenn man die nötige Geduld aufbringt. Das Rezept erfordert neben etwas Zeit allerdings auch ein bisschen Fingerspitzengefühl, damit Fleisch und Reis nicht anbrennen.

Ich bin kein Fan von Venusmuscheln, sodass ich sie in meiner vereinfachten Rezeptur durch Shrimps ersetze. Und den Safran können wir beim Campen sicherlich auch weglassen. Lecker ist es trotzdem!

Zutaten für Zwei

  • 200 Gramm Rundkorn-Reis
  • ca. 500 Gramm Hühnchen-Unterschenkel
  • ca. 300 Gramm Shrimps, geschält und ohne Kopf
  • 100 Gramm Erbsen
  • Saft einer Zitrone
  • Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz
  • süßes Paprikapulver
  • Zimtpulver
  • ein paar Stängel Petersilie

Zubereitung

Die Hühnchen-Unterschenkel nacheinander im Topf mit etwas Olivenöl von allen Seiten anbraten und beiseitestellen.

Den Reis in dem Öl anbraten, bis er eine leichte Bräune annimmt, und mit Zitronensaft ablöschen. Einen halben Liter Wasser aufgießen und etwa 10 Minuten köcheln lassen.

Hühnchen, Shrimps und Erbsen zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Zimt kräftig würzen. Weitere etwa 20 Minuten (ohne Deckel) köcheln lassen, bis das Wasser fast vollständig eingezogen bzw. verdunstet ist. Möglichst nicht umrühren, denn der Reis soll leicht anbacken.

Klein geschnittene Petersilie darüber streuen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.