Testbericht: James and Nicholson Uni Function Sport Socks

James and Nicholson Sneakersocken
James and Nicholson Sneakersocken © gipfelwelt.net

Nachdem ich von den Odlo Socks light aufgrund ihrer Kurzlebigkeit doch sehr enttäuscht war, versuchte ich mein Glück mit den James and Nicholson Uni Function Sport Socks.

Ich verwende Sportsocken als Untersocken beim Wandern. So muss ich nur ein Paar schwere Trekkingsocken mitnehmen und ich finde den Sitz im Schum mit Untersocke besser.

Eine Premium Socke zum Premium-Preis – das hatte ich von den Odlo Socken erwartet. Doch schon nach wenigen Einsätzen waren sie durchgescheuert.

Die James and Nicholson Uni Function Sport Socks sind aus Mischgewebe

Diesmal griff ich zu den wesentlich preisgünstigeren James and Nicholson Uni Function Sport Socks (um die fünf Euro/Paar, im Dreierpack günstiger), die in schwarz und weiß, lang und kurz erhältlich sind. Es handelt sich um ein Mischgewebe aus 40 % Polyester (mit Coolmax-Technologie gegen Gerücke), 40 % Baumwolle, 17% Polyamid und 3 % Elasthan. Waschbar bis 40 Grad Normalwäsche.

Das Aussehen gefiel mir gleich schon mal sehr gut mit dem dezenten Logo an der Außenseite. Das Look & Feel ist wie Baumwolle, sie kommt mit festem, eher dickem Stoff daher. Es gibt eine rechte und eine linke Socke, sie saßen gleich perfekt.

Auch im Einsatz überzeugen sie durch ihre schnelltrocknende Funktion. Sie trocknen zügig nach dem Waschen und auch am Körper, wenn sie unterwegs nass werden. Die Robustheit ist sehr gut, mehrere Einsätze konnten den Socken nichts anhaben. Geruch bildet sich kaum.

Einen kleinen Minuspunkt gibts doch: Nach einigen Wäschen sehen sie nun schon etwas verwaschen aus, da macht sich dann vermutlich der eher günstige Preis bemerkbar.

Raffaele ist Autor der Gipfelwelt. Passonierter Bergwanderer, Tourengeher, Ultraleicht-Trekking-Fan, Ausrüstungs- und Bekleidungstester.
Beitrag erstellt 217

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.