Zum Inhalt springen

Berliner Dahme Wanderung

Berliner Dahme Wanderung: Seddinsee, Seddinwall
Berliner Dahme Wanderung: Seddinsee, Seddinwall © gipfelwelt.net

Meine Berliner Dahme Wanderung führt von Erkner den Dämeritzsee und Gosener Kanal entlang, dann der Dahme mit Seddinsee und Langem See folgend bis Wendenschloß.

Den ersten milden Tag des Jahres mit reichlich Sonnenschein widmete ich im Rahmen eines weiteren Mikroabenteuers einer Berliner Dahme Wanderung. Die Dahme ist die Dritte unter den Berliner Flüssen, und mündet in Köpenick in die Spree. Sie hat im Berliner Südosten im Bezirk Treptow-Köpenick eine wunderschöne und dünn besiedelte Wasserlandschaft mit vielen riesigen Seen ausgestaltet. Schon mehrfach hat es mich in diese tolle Region gezogen, da sie mitten auf Berliner Stadtgebiet reichlichst einsame Natur bietet.

Auf meiner Berliner Südosten Radtour am Wasser habe ich das Südufer der Berliner Dahme fast vollständig abgeradelt bis zu Mündung in Köpenick. Nur den Abschnitt am Zeuthener See hatte ich ausgelassen, dafür aber im Rahmen meiner Schmöckwitzer Werder Rundwanderung besucht.

Diesmal nahm ich mir das Nordufer der Berliner Dahme vor, das etwas wilder ist. Dabei habe ich mich auf den Abschnitt konzentriert, der sich schön wandern lässt. Die meiste Zeit geht es direkt am Ufer entlang. Ein ganz wunderbares Mikroabenteuer!

Nicht ignorieren lässt sich, dass besonders der erste Teil der Strecke von Fluglärm und Flugzeugen des nahe gelegenen BER in Mitleidenschaft gezogen wird. Zumindest nimmt das im Verlauf der Tour immer mehr ab.

Dauer und Schwierigkeitsgrad

Für die gut 24 Kilometer, größtenteils auf guten Waldwegen, habe ich vier Stunden gebraucht. Gemütlich lässt sich das Ganze in 5:45 Stunden bewerkstelligen.

Grundsätzlich lässt sich diese Tour auch abradeln, die Wege sind zwischendurch aber ziemlich holprig und vor allem schmal. Deswegen finde ich die Berliner Dahme Wanderung am Nordufer zu Fuß reizvoller als mit dem Rad.

Start und Ziel

Startpunkt ist der Bahnhof in Erkner, entweder mit der S3 (Endhaltestelle) oder der Regionalbahn RE1 Richtung Frankfurt/Oder aus Berlin zu erreichen.

Der Zielpunkt in Wendenschloss ist einerseit mit der Tramlinie 62 mit dem S-Bahnhof Erkner verbunden. Andererseits setzt hier auch die Fähre F12 nach Grünau über, von wo man schnell zum S-Bahnhof Grünau gelangt.

Von Erkner zum Seddinsee

Vom S-Bahnhof Erkner ging es erst mal unter der Brücke durch bis zu einem Kreisverkehr, der schon fast am Ufer des Dämeritzsees ist. Leider sieht man von diesem See nicht allzu viel, da das Ufer fast komplett in Privatbesitz ist.

Berliner Dahme Wanderung: Russenbrücke, Alter Spreearm
Berliner Dahme Wanderung: Russenbrücke, Alter Spreearm © gipfelwelt.net

Nun folgte ich einer Straße durch die Siedlung. Nach dem Strandbad Erkner wird die Stadtgrenze passiert und man befindet sich in Berlin. Über die Triglawbrücke ging es auf eine kleine Insel mit idyllischer Siedlung, die ich gleich darauf wieder über die Russenbrücke verließ.

Berliner Dahme Wanderung: Gosener Kanal
Berliner Dahme Wanderung: Gosener Kanal © gipfelwelt.net

Nach kurzem Waldstück gelangte ich an den schönen und einsamen Gosener Kanal, dessen Ufer ich bis zum Seddinsee folgte. Dem war ich auch schon auf meiner Berliner Südosten Radtour gefolgt, aber nicht im Ganzen, was ich heute auf meiner Berliner Dahme Wanderung endlich mal tun konnte.

Die Mündung des Gosener Kanals in den Seddinsee, einer breiten Ausbuchtung der Dahme ist ein Träumchen. Es öffnet sich der weite Blick über die schöne Wasserwelt.

Seddinsee, Große Krampe, Langer See

Weiter ging es auf dem einsamen Uferweg das gesamte Ufer des Seddinsees entlang. Ich passierte die Inseln Seddinwall und Kleinder Seddinwall, und erreichte die Kleine Krampe, einer kleinen Bucht gegenüber von Schmöckwitz.

Nun führte der Uferweg in einer Rechtskurve nach Norden und die schmale Bucht Große Krampe hinauf, in deren Scheitelpunkt sich Müggelheim befindet. Der Abschnitt durch den Ort ist nicht so schön, aber recht kurz, und bietet diverse Möglichkeiten zur Einkehr.

Nun ging es am anderen Ufer der Großen Krampe an einem Badestrand vorbei und wieder zurück nach Süden bis zum Campingplatz Kuhle Wampe, bei dem sich auch ein Fähranleger der F21 nach Schmöckwitz befindet (nur im Sommer). Der Rest der Landzunge Krampenburg ist eine Laubenkolonie und nicht begehbar.

Berliner Dahme Wanderung: Badestrand am Langen See
Berliner Dahme Wanderung: Badestrand am Langen See © gipfelwelt.net

Es folgte nach einer Rechtskurve das letzte Drittel der Berliner Dahme Wanderung entlang des Langen Sees, einer weiteren weitläufigen Ausbuchtung der Dahme. Nicht mehr ganz so einsam, aber immer noch auf gutem Waldweg direkt am Ufer, passierte ich mit dem Kleinen und Großen Rohrwall zwei weitere Dahme-Inseln, und kam auch nochmals an einem Badestrand vorbei.

Berliner Dahme Wanderung: Stege am Schmetterlingshorst
Berliner Dahme Wanderung: Stege am Schmetterlingshorst © gipfelwelt.net

Bei der Gaststätte Schmetterlingshorst kurz vor dem Ziel befinden sich ein paar begehbare Stege. Hier konnte ich noch etwas aufs Wasser heraus treten und mir ein noch besseres Bild von der weit auslaufenden Wasserlandschaft der Dahme machen.

Kurz darauf war ich im Köpenicker Ortsteil Wendenschloß angelangt. Hier besteht die Wahl, mit der BVG-Fähre nach Grünau überzusetzen, oder mit der Straßenbahn bis zum S-Bahnhof Köpenick zu fahren, um wieder in die zentralen Stadtteile zurück zu gelangen.

GPS-Route Berliner Dahme Wanderung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nichts verpassen!

Folge mir @gipfelwelt

  • outdooractive

Dies schließt sich in 25Sekunden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.