Zum Inhalt springen
Lykischer Weg Vorbereitung: Markierungszeichen in der Bucht von Kalkan
Lykischer Weg Vorbereitung: Markierungszeichen in der Bucht von Kalkan © gipfelwelt.net

Mit meinen Tipps zur Lykischer Weg Vorbereitung kannst du dich gut auf die beindruckende Fernwanderung entlang der Lykischen Küste in der Türkei einstellen.

Im Mai 2023 habe ich den Lykischen Weg (Likya Yolu) absolviert, und stelle dir hier die wichtigsten Infos zur Lykischer Weg Vorbereitung zusammen. Ganz ausführliche Hilfestellung erhältst du durch meinen Wanderführer im Conrad Stein Verlag, der im Frühjahr 2024 erscheint. Die wichtigsten Fakten und Tipps stelle ich dir in diesem Beitrag vor.

Basisfakten Lykischer Weg

Der Lykische Weg ist die erste Fernwanderung in der Türkei, mit der eine neue Ära des Tourismus eingeläutet wurde. Das bislang eher auf Pauschaltouristen eingestellte Land präsentiert mit dieser Fernwanderung einen kulturellen und landschaftlichen Schatz, den du auf derzeit 435 Kilometern und jeweils gut 16.000 Höhenmetern im Auf- und Abstieg entdecken und erleben kannst.

Entwickelt wurde die Route von der gebürtigen Britin Cate Glow, die schon sehr lange in der Türkei lebt. Mit der von ihr gegründeten Culture Routes Society kümmert sie sich um den Erhalt und die Weiterentwicklung der Route und organisiert Freiwilligenarbeit zur Pflege der Wege und der Markierungen.

Lykien ist der antike Landschaftsname für die Mittelmeer-Halbinsel zwischen dem berühmten Ferienort Fethiye im Westen und der pulsierenden Großstadt Antalya im Osten. Somit sind dies auch die Start- und Endpunkte der Route, wobei du derzeit nicht direkt aus diesen Orten starten kannst. Der genaue Startpunkt ist in Ovacık (Ölüdeniz), das einige Kilometer südlich von Fethiye liegt und mit Bus oder Taxi schnell zu erreichen ist. Der aktuelle Endpunkt ist das berühmteste türkische Klettergebiet Geyikbayırı etwa 15 Kilometer westlich von Antalya.

Die Route ist ein stetiger Wechsel zwischen dem hochalpinen Gelände des Taurus-Gebirges, das sich über die komplette Türkei erstreckt, und der felsigen Mittelmeerküste mit traumhaften Buchten und kristallklarem Wasser. Neben vielen sehr einsamen und landschaftlich extrem reizvollen Abschnitten musst du beim Thru-Hike jedoch auch einige Abschnitte bewältigen, die von den Plantagen der Obst- und Gemüseproduktion dominiert sind. Die unattraktiven Abschnitte kannst du aber auch leicht mit Bussen oder Taxi überspringen.

Neben der Natur erlebst du auf dem Lykischen Weg die ganze Bandbreite der türkischen Geschichte. Es liegen mehrere antike Ruinenstädte auf der Route wie Pydnai, Letoon, Xanthos, Phellos und Patara.

Außerdem kommst du durch mehrere zauberhafte Küstenstädte mit kleinen Häfen und tollen Stränden, vor allem Kalkan, Kaş, Üçağiz und Çıralı.

Ein Geheimtipp ist diese Fernwanderung schon lange nicht mehr, und du wirst Wanderer aus aller Welt antreffen. Sie ist aber auch nicht so üerlaufen wie die Trekking-Klassiker in Europa. Ich habe an vielen Tagen nicht mehr als ein, zwei Leute angetroffen. An den sehr beliebten Streckenabschnitten ist aber relativ viel Trubel.

Die schönsten Abschnitte

Wie angesprochen, sind durchaus auch weniger schöne Abschnitte zu bewältigen. Entschädigt wirst du durch einsame Küste und Gebirge, wo sich die ganze Bandbreite der Schönheit zeigt, welche die türkische gewaltige Natur zu bieten hat. Meine persönlichen Highlights auf dem Lykischen Weg waren diese Abschnitte, die du bei der Lykischer Weg Vorbereitung also auf jeden Fall einplanen solltest:

  • der Küstenabschnitt vom Anfang in Ovacık bis Bel
  • der Küstenabschnitt von Kaş bis Üçağiz
  • das Gelidonia-Kap (südlichster Punkt Lykiens)
  • der Aufstieg von Belören zum İncegeriş Tepesi-Grat,
  • sowie das grandiose Hochgebirgs-Finale ab Göynük bis zum Ziel
Neuerscheinung: Mein Outdoor Wanderführer Lykischer Weg Neuerscheinung
Lykischer Weg
Hol dir jetzt meinen Wanderführer für den Lykischen Weg und entdecke die türkische...Mehr anzeigen
Hol dir jetzt meinen Wanderführer für den Lykischen Weg und entdecke die türkische Mittelmeerküste auf 435 Kilometern von Fethiyhe nach Antalya. Weniger anzeigen

Lykischer Weg Vorbereitung: Meine Tipps

Reisezeit und Zeitaufwand

Das Wichtigste bei der Lykischer Weg Vorbereitung ist natürlich die Etappenplanung. Die aktuell 435 Kilometer des Lykischen Weges kannst du in 25 bis 30 Etappen aufteilen, wenn du ihn komplett gehen willst. Somit hast du gut zu meisternde Distanzen in der Größenordnung 15 bis 25 Kilometer am Tag und brauchst einen knappen Monat Zeit. Es sei dir unbedingt nahegelegt, auch Pausentage einzulegen. Dies dient der Regeneration und natürlich ist ein Badetag auch eine feine Sache, wenn du entlang eines so fantastischen Küstenabschnitts des Mittelmeers unterwegs bist.

Wenn du nicht so viel Zeit hast und/oder die unattraktiven Abschnitte aussparen möchtest, kannst du den Gesamtaufwand auch auf unter 20 Wandertage reduzieren.

Die beste Reisezeit ist essenziell für die Lykischer Weg Vorbereitung. Für diese Route ist das der Mai, wenn es noch nicht so heiß ist, aber kaum noch regnet, und die ganze Küste blüht. Auch der türkische Spätsommer im Oktober ist eine gute Wahl, dann ist das Meer schön warm und das Klima mild. Dazwischen ist es zu heiß, und ab November bis April regnet es eigentlich durchgehend.

Start und Ziel

Für die Lykischer Weg Vorbereitung ist es ein wichtiger Faktor, den Transport zum Start und Ziel der Fernwanderung zu organisieren. Beide sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, das ist aber etwas kompliziert.

Der Startpunkt ist in Ovacık, einem Orsteil von Fethyie. Zuerst nimmst du am besten einen Fernbus bis nach Fethyie. Diese kannst du über die App und Webseite Otogar buchen. Von Fethiye zum Strand von Ölüdeniz verkehren Minibusse (Dolmuş), die auf Wunsch auch in Ovacık halten.

Der Zielpunkt ist in Geyikbayırı kurz vor Antalya. Hier gibt es dreimal täglich einen Minibus (Dolmuş) nach Antalya. Es gibt keine Haltestelle, sondern du stoppst ihn mit Handzeichen.

Übernachtung und Verpflegung

Die Übernachtungssituation entlang der Route ist etwas unausgewogen. Deswegen solltest du dich bei der Lykischer Weg Vorbereitung unbedingt damit vertraut machen, in welchen Ortschaften es überhaupt Unterkünfte gibt. Diese sind eigentlich alle leicht über Google Maps zu finden, da sie sich gut auf die internationalen Touristen eingestellt haben und natürlich auch leicht gefunden werden wollen.

Die häufig begangenen Wegabschnitte verfügen über einfache Pensionen, wo du für sehr kleines Geld eine Halbpension bekommst und in der Küche der Betreiberfamilien bewirtschaftet wirst. 2023 lagen die Preise dafür bei etwa 30 Euro. Oft gibt es keine Webseiten oder Buchungsmöglichkeiten, du gehst einfach hin und klingelst.

In größeren Orten wirst du kein Problem haben, schöne und günstige Hotels zu finden. Auch das Essen im Hotel oder Restaurant ist in der Regel für sehr kleines Geld zu haben.

Für die Hochgebirgs-Abschnitte zwischen Demre und Finike sowie ab Göynük bis zum Ende gibt es derzeit überhaupt keine Unterkünfte, erst wieder im Ziel in Geyikbayırı. In den Hochgebirgs-Abschnitten bist du somit auf das Zeltbiwak mit Selbstverpflegung angewiesen, oder du musst dir Transporte von den Endpunkten der Etappen organisieren. Das musst du bei der Lykischer Weg Vorbereitung also unbdingt einplanen und eine Campingausrüstung mitnehmen. Viele Leute gehen auch den ganzen Weg mit Zelt. Wildcamping ist in der Türkei eigentlich verboten, aber es wird entlang des Wegs vollumfänglich toleriert.

Du wirst auf weiten Strecken allerdings Probleme mit der Trinkwasser-Versorgung haben, wenn du zelten möchtest. Also brauchst du für die Lykischer Weg Vorbereitung Kartenmaterial, wo aktive Quellen eingetragen sind. Dort wo sich Quellen befinden, ist es aber oftmals nicht besonders einsam und nicht möglich, zu zelten. In meinem Wanderführer findest du alle geeigneten Wildcamping-Plätze vermerkt und in den GPS-Tracks sind alle Quellen eingetragen.

Grundsätzlich brauchst du aber keine großen Wassermengen mitzuschleppen. Jedes Dorf hat Brunnen auf den Grundstücken der Moscheen, und auch oft am Wegesrand für die Landwirtschaft finden sich Quellen. In den Hochgebirgsregionen kommst du an vielen natürlichen Quellen vorbei. Lediglich auf dem Abschnitt Belören – Belos gibt es keinerlei Wasserversorgung! Hier musst du für zwei Tage Vorräte mitnehmen. Es ist aber auch einer der schönsten Abschnitte, der die Mühe definitiv lohnt.

Gehrichtung

Eine wichtige Frage bei der Lykischer Weg Vorbereitung ist die Gehrichtung. Ich habe für meinen Wanderführer die klassische Richtung mit Start in Ovacık/Fethyie und Ziel in Geyikbayırı/Antalya gewählt. Ich kann auch sehr empfehlen, diese Marschrichtung zu wählen, da sie die Tour dramaturgisch aufwertet: Nach Umrundung des Gelidonia-Kaps steigst du so über die Ewigen Flammen sehr schön zum höchsten Punkt auf, und nach dem Göynük-Canyon folgt das über weite Strecken einsame Finale ins Klettergebiet bei Geykbayiri. Das ist dann auch ein angemessenerer Abschluss als der trostlose Ort Ovacık am Ostende.

Diese Gehrichtung hat auch einen strategischen Vorteil: Schließlich bist du nun zum Ende der Tour fast schon in Antalya, worüber ja in der Regel deine Anreise und Abreise erfolgt. So kannst du die Tour stressfrei nach kurzem Transport von Geykbayiri in er sehr attraktiven Stadt Antalya ausklingen lassen.

Transport

Lykischer Weg Vorbereitung: Der Dolmuş ist ein praktisches und günstiges Verkehrsmittel
Lykischer Weg Vorbereitung: Der Dolmuş ist ein praktisches und günstiges Verkehrsmittel © gipfelwelt.net

Taxis sind der Türkei vergleichsweise günstig und lassen sich von den Unterkünften, an Taxiständen in größeren Orten oder mit der App BiTaksi organisieren. Ansonsten finden sich überall Kleinbus-Transporte als öffentliche Verkehrsmittel, der sogenannte Dolmuş, die auf Handzeichen anhalten und quasi nichts kosten. In der Frontscheibe steht, von wo nach wo der Dolmuş fährt.

Lange Strecken, beispielsweise von Antalya nach Fethiye, kannst du mit Fernbussen zurücklegen. Der gesamte Lykische Weg liegt an der Fernbus-Strecke, sodass alle großen Orte darüber gut erreichbar sind. Du kannst deine Fahrkarte eletronisch mit der Otogar-App buchen. Daneben bieten auch zahlreiche Anbieter Privat-Transporte an, die du beispielsweise über Booking Taxi bestellen kannst oder an den zahlreichen Schaltern, die sich an allen touristischen Orten finden.

Wegmarkierungen und Wegzustand

Lykischer Weg Vorbereitung: Wegweiser des Lykischen Wegs
Lykischer Weg Vorbereitung: Wegweiser des Lykischen Wegs © gipfelwelt.net

Der Lykische Weg ist durchgehend gelb-rot markiert und gelegentlich gibt es auch gelbe Wegweiser. Das Problem: Da die Instandhaltung auf Freiwilligenarbeit beruht und der Wegverlauf bedingt durch Bauprojekte oder genervte Anwohner in Ortschaften ständig verändert wird, ist die Markierungsqualität teilweise sehr schlecht. Alte Markierungen werden auch nicht unbedingt entfernt bei neuen Wegverläufen. Deswegen brauchst du für die Lykischer Weg Vorbereitung unbedingt eine Ausrüstung für die GPS-Navigation und kannst dir gern meine GPS-Route herunterladen.

GPS-Route Lykischer Weg

Alle Tourenberichte Lykischer Weg

4 Gedanken zu „Lykischer Weg Vorbereitung“

    1. Hallo Babs,
      ich empfehle eher die Standard-Gehrichtung mit Startpunkt in Fethyie. Das wertet die Tour dramaturgisch auf, da du so das große Finale durchs Hochgebirge am Ende der Strecke hast. Es ist auch strategisch günstiger, bei Antalya anzukommen, von wo ja in der Regel die An-/Abreise erfolgt. So musst du nach der Tour nicht zurückgurken.
      Ich werde auf deine Frage hin oben noch einen Abschnitt zur Gehrichtung ergänzen 🙂
      Viele Grüße
      Raffaele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.