Zum Inhalt springen

Polartec

Polartec Logo
Polartec Logo © gipfelwelt.net

Die us-amerikanische Marke Polartec stellt Textilien her und ist im Outdoor-Bereich vor allem wegen ihres synthetischen Fleece-Materials ein Begriff.

Bereits 1906 gegründet, hat sich das Textilunternehmen auf wärmende und langlebige Textilien spezialisiert. Die kommen nicht nur, aber vor allem bei Outdoor-Bekleidung zum Einsatz. Es gehört neben Firmen wie dem Konkurrenten Primaloft, Gore oder Pertex zu den Marken, die sich fest etablieren konnten, als sich die Outdoor-Industrie in den 1980er Jahren zu einem Massenmarkt entwickelt hat. Als Zulieferer unzähliger Outdoor- und Sportkleidungshersteller ist es eine der Marken, die wohl jeder Sportler wissentlich oder unwissentlich – weil nicht immer gebrandet – im Schrank hängen hat.

Vor- und Nachteile von Polartec Fleece

Das große Erfolgsprodukt ist synthetisches Fleece-Material, als dessen Erfinder sich das Unternehmen bezeichnet. Für den Einsatz beim Sport ist Fleece deswegen interessant, weil es eine hohe Isolationswirkung hat, schnell trocknet und wenig wiegt.

Zu den Nachteilen von Fleece gehört eine schnelle unangenehme Geruchsentwicklung und hohe Feuerempfindlichkeit, etwa beim Funkenflug am Lagerfeuer.

Die neueste Entwicklung ist „Alpha“, das dank offener Konstruktion dem normalen Fleece überlegen ist und auch Kunstfaser-Füllungen wie Primaloft abhängt, die grundsätzlich besser isolieren als Fleece.

Hier findest du meinen Artikel zu Fleece >>

Hier findest du meinen ausführlichen Artikel zu Polartec Alpha >>

Hier findest du meinen Test der Norrona Falketind Alpha60 Jacke >>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.