Zum Inhalt springen

Niederschlag

Niederschlag in Patagonien
Niederschlag in Patagonien © gipfelwelt.net

Um sich optimal auf eine Tour vorzubereiten, hilft die Wettervorhersage. Niederschlag wird meist in Millimetern angegeben. Die Definition.

Bei der Bergwetter-Vorhersage wird der zu erwartende Niederschlag in Form (Regen, Schnee …) und Höhe angegeben – bei Schnee in cm und bei Regen in mm. Während leicht nachzuvollziehen ist, was 5 cm Schneefall bedeuten – dann liegt eben eine Neuschneedecke in 5 cm Höhe – ist das beim Regen etwas abstrakter.

Warum wird Niederschlag in Millimetern angegeben?

Im Wetterbericht erfolgt die Angabe des zu erwartenden Niederschlags in Millimetern. Dazu muss man wissen, dass die Niederschlagsmenge in Litern pro Quadratmeter zahlenmäßig der Niederschlagshöhe in Millimetern entspricht und dass sich die Angaben in der Regel auf das Zeitintervall von einer Stunde beziehen. Denn ich brauche folgende Infos:

Welche Menge Niederschlag prasselt in welcher Zeitspanne auf welche Fläche? Das ist die Niederschlagsintensität.

Ist also im Wetterbericht von 5 mm Regen zwischen 10 und 11 Uhr die Rede, ist damit implizit gemeint, dass in dieser Zeit 5 Liter pro Quadratmeter herabregnen. Würde man ein Aquarium mit einem Quadratmeter Bodenfläche aufstellen, hätte es um 11 Uhr einen Wasserstand von 5 mm Höhe.

Und was heißt das jetzt für den Outdoormenschen? Im Bereich bis 4 mm/h regnet es leicht bis mäßig. Um die 10 mm/h sind es dann schon kräftige Schauer. Um die 30 mm/h spricht man von Starkregen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.