Pasta mit Pesto alla genovese Outdoor-Rezept

Outdoor-Rezept Pasta mit Pesto alla genovese
Outdoor-Rezept Pasta mit Pesto alla genovese © gipfelwelt.net

Die Outdoorküche: Eine Flamme, ein Kochset, ein Spork, ein Taschenmesser. Und ganz viel Genuss: Outdoor-Rezept Pasta mit Pesto alla genovese.

Höchste Zeit, mal wieder ein Rezept für die Outdoorküche zu posten. Heute darf es einer der Klassiker schlechthin sein: Pesto nach Genua-Art, das outdoorgerecht etwas vom Originalrezept abweicht, damit es sich schnell und einfach auf dem Campingplatz zubereiten lässt. Es schmeckt eine Million mal besser als das säuerliche Fertigzeit aus dem Glas und ist fast genauso schnell vorbereitet, wie es dauert, ein Glas zu öffnen.

Voraussetzung ist natürlich, dass es ein Lebensmittelgeschäft in der Nähe gibt, wo du die paar notwendigen Zutaten besorgen kannst. Mittlerweile findest du oft frische Pasta im Kühlregal. Diese sind besonders campingfreundlich, weil sie nicht weichgekocht, sondern nur kurz in Salzwasser erhitzt werden müssen.

Zutaten Pesto alla genovese für Zwei

  • ca. 300 g Pasta, am besten frische aus dem Kühlregal
  • ein Bund Basilikum
  • Parmesan, am besten schon gerieben
  • 100 ml Olivenöl
  • gehackte Nüsse, Mandeln, Pinienkerne oder dergleichen
  • Salz

Zubereitung

Im Topf Salzwasser erhitzen und darin die Nudeln gar kochen.

Inzwischen Basilikumblätter von den Stielen abzupfen und mit dem Taschenmesser so klein wie möglich hacken.

Den Parmesan ggf. mit der Säge oder der Klinge des Taschenmessers feinreiben.

Alle Zutaten zu einem Pesto vermengen und mit Salz abschmecken.

Das Wasser der Nudeln abgießen. Pesto alla genovese vorsichtig unter die heißen Nudeln mischen. Fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.