Arcteryx Skyline Shirt im Langzeittest

Arcteryx Skyline Shirt Vorderseite
Arcteryx Skyline Shirt Vorderseite © gipfelwelt.net

Das Arcteryx Skyline Shirt hole ich immer hervor, wenn ich ein Herrenhemd brauche. Das bügelfreie, schnelltrocknende Material hat sogar einen hohen UV-Schutz.

Mit den Lowa Dublin Schuhen und der Arcteryx Alpha IS Jacke habe ich hier kürzlich zwei Evergreens aus meinem Kleiderschrank vorgestellt, die mir besonders im winterlichen Großstadtdschungel treue Begleiter geworden sind. Sie eint eine hohe Funktionalität für verschiedene klimatische Herausforderungen mit einem stadttauglichen Design.

Heute mache ich weiter mit einem Evergreen in meinem Arcteryx Skyline Shirt Test. Das Hemd ist nämlich auch einer dieser treuen Begleiter. Ich trage es nicht nur im Winter, sondern ganzjährig für alle Einsatzzwecke, in denen sich ein Herrenhemd geziemt.

Das Arcteryx Skyline Shirt ist mein Herrenhemd

Ich habe ein eher schwieriges Verhältnis zu Hemden. Schwere Stoffe, meist aus unpraktischer Baumwolle, unbequem zu tragen mit den unzähligen Knöpfen und dem Kragen, und dann auch noch kompliziert zu reinigen und zu bügeln. Aber es gibt eben Situationen, wo Mann um ein Hemd nicht herum kommt: Vorstellungsgespräch, Vorstandskonferenz, Hochzeit, Trauerfeier, eine besondere Lokalität oder einfach nur die Konvention, das Mann mit Hemd automatisch als gepflegt und schick angezogen gilt und bei gewissen Anlässen auch genau so in Erscheinung treten möchte.

Deswegen wanderte vor vielen Jahren das erste Exemplar eines Arcteryx Skyline Shirts in meinen Kleiderschrank, und es sind seither etliche dazu gekommen. Denn dankenswerterweise gehört es fest zum Arcteryx-Sortiment.

Mit dem Button-Down-Schnitt ist es auch für festliche Anlässe tauglich und lässt sich mit einer Krawatte oder Fliege kombinieren. Dabei finde ich es auch noch so bequem zu tragen, dass ich es durchaus auch mal ohne besonderen Anlass anziehe.

Der Kragen des Arcteryx Skyline Shirts fällt eher schmal aus, was ich auch sehr schick finde. Falls du es mit einer Krawatte oder Fliege kombinieren willst, brauchst du dann allerdings auch eine mit eher schmalem Stoffstreifen, sonst steht sie unter dem Kragen hervor.

Arcteryx Skyline Shirt Druckknöpfe an der Leiste und den Manschetten
Arcteryx Skyline Shirt Druckknöpfe an der Leiste und den Manschetten © gipfelwelt.net

Natürlich weicht das Arcteryx Skyline Shirt in den Details schon etwas vom klassischen Herrenhemden-Look ab. So werden durchgängig Druckknöpfe verwendet, was ein bisschen gewöhnungsbedürftig ist. Dadurch lässt sich das Hemd allerdings ruckzuck an- und ausziehen, ohne viel Gefummle. Sichtbar sind die Druckknöpfe nicht, da sie sowohl an den Ärmeln als auch an der Knopfleiste hinter einer Stoffpatte verschwinden. Auch das ist jetzt von der Optik etwas speziell, ich finde das klare Design aber recht elegant ohne die sichtbaren Knöpfe.

Das Hemd besteht aus Polyester. Wie bei Kunstfaser üblich, raschelt das Material ein bisschen, was einem Ästheten möglicherweise missfällt. Sehr gut gelungen finde ich hingegen, dass es Arcteryx gelungen ist, mit der aufgerauhten Oberfläche eine sehr schöne baumwollähnliche Optik zu erzeugen.

Mittlerweile wurde das Design ein bisschen verändert, die Brusttasche hat jetzt einen optisch kontrastierenden Reißverschluss. Ich mochte das ältere Design mehr, wo die Brusttasche keinen Verschluss hatte, ich finde es etwas edler. Aber auch in der leicht sportiveren Variante dient es sicherlich für alle Einsätze, bei denen Hemdpflicht gilt. Dabei kann man auch jede Saison wieder unter diversen neuen Farben wählen.

Schnelltrocknend, ultraleicht, hoher UV-Schutz

Arcteryx Skyline Shirt Rückseite
Arcteryx Skyline Shirt Rückseite © gipfelwelt.net

Mich begeistert das Arcteryx Skyline Shirt so, weil es zwar absolut wie ein schönes Herrenhemd aussieht, aber ansonsten so ziemlich gar nichts damit gemein hat.

Es ist zunächst einmal extrem leicht. Mit einem Gewicht von 160 Gramm in meiner Größe S kann man bei einem vollwertigen Herrenhemd sicher schon vom Ultraleicht-Bereich sprechen.

Das sehr dünne und flexible Polyester-Material mit Stretch trägt sich auch sehr bequem. Es fällt sehr weich und hat zwar keine extreme, aber doch genügend Flexibilität, dass man sich nicht eingezwängt vorkommt wie bei manch schwerem Herrenhemd.

Da es sich um schnelltrocknendes Material handelt, brauchst du auch bei schwitzigen Temperaturen keine Angst vor sichtbaren Schweißflecken zu haben.

Des Weiteren kann man beim Arcteryx Skyline Shirt kompliziertes Reinigen und Bügeln wie bei normalen Herrenhemden vergessen: Einfach im Schonwaschgang in die Waschmaschine, dann trocknet es sehr schnell. Danach ist es sofort und dank des völlig knitterfreien Stoffes bügelfrei einsatzbereit. Sicher eins der Hauptargumente für den Einsatz als Herrenhemd!

Als I-Tüpfelchen hat das Arcteryx Skyline Shirt sogar noch einen sehr hohen UV-Schutz (UPF). Das Gewebe schützt nach Herstellerangabe mit dem UV-Schutzfaktor 45+ vor Sonnenstrahlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.