Klettersteigset

Klettersteigset (links) und Klettergurt
Klettersteigset (links) und Klettergurt © gipfelwelt.net

Zur Selbstsicherung auf Klettersteigen kommt das Klettersteigset zum Einsatz. Es besteht aus einem Seilstück mit Fangstoßdämpfer und zwei Seilstücken mit Karabinern an den Enden, mit denen man sich an Stahlseilen sichert.

Gesichert mit Klettersteigset und Klettergurt

Verbunden wird das Set mit einem Klettergurt. In diesen Hüftgurt steigt man hinein wie in eine Hose und hängt dann das Set vorn mit einem Karabiner in die große Schlaufe ein.

Gerade für Rucksackträger sollte man einen Hüftgurt und einen Brustgurt verwenden, um im Falle eines Sturzes die Gefahr von Verletzungen/Zerrungen im Hüftbereich zu minimieren. Sie haben noch einen weiteren großen Vorteil: Man hängt nach einem Sturz aufrecht im Gurt und nicht horizontal. Es gibt auch Komplettgurte, die ein bisschen an Latzhosen erinnern.

Hüft- und Brustgurt werden mit einer Bandschlinge verbunden. Hier (ab 1:00) gibt es eine Vieoanleitung zum korrekten Verknoten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.