Pasta all’amatriciana Outdoor-Rezept

Die Outdoorküche: Eine Flamme, ein Topf, eine Pfanne, eine Schüssel, ein Spork, ein Taschenmesser. Und ganz viel Genuss. Zum Beispiel mit diesem Outdoor-Rezept: Pasta all’amatriciana.

Pasta all'amatriciana
© gipfelwelt.net

Nudelgerichte lassen sich mit den eingeschränkten Möglichkeiten im Outback gut zubereiten, und bei meiner Rezeptesammlung darf dieser Klassiker nicht fehlen: Pasta all’amatriciana mit Tomaten und Speck. Wenige Zutaten, hier noch eine outdoortauglich weiter reduzierte Zutatenliste, machen pappsatt und zufrieden.

Zutaten für Zwei

  • ca. 300 Gramm Nudeln
  • ca. 150 Gramm Speck
  • ein paar Tomaten
  • geriebener Käse (Parmesan oder besser Pecorino)
  • Olivenöl
  • Salz
  • Chili- oder ggf. schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen. Aus dem Wasser fischen und in der Schüssel zugedeckt warmhalten.

Die Tomaten an der Haut mit einem großen Kreuz einritzen und einige Minuten ins Wasser geben, damit sie sich gut schälen lassen.

Das Wasser abgießen. Die Schale der Tomaten abziehen. Tomaten halbieren, Stielansatz entfernen und dann würfeln.

Im Topf den Speck mit Olivenöl anbraten. Die Tomaten dazu geben und unter ständigem Rühren mindestens zehn Minuten – falls möglich auch länger – köcheln lassen, bis die Tomaten zu Sauce werden.

Mit Salz und Pfeffer würden, mit geriebenem Käse über die Nudeln geben.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.