Zum Inhalt springen

RECCO

RECCO Sender
RECCO Reflektor © gipfelwelt.net

Hoffentlich wirst du es nie brauchen: RECCO ist ein Lawinenverschütteten-Suchsystem. Ein in die Kleidung eingearbeiter Reflektor sendet Radarsignale.

Das schwedische System RECCO ist mittlwerweile vor allem im Alpenraum, aber auch weltweit in Skiregionen weit verbreitet. Es bietet eine wartungsfreie Technologie, um die Suche nach Verschütteten nach Lawinenunglücken zu erleichtern. Somit kann es für Skitourengeher, aber auch für gewöhnliche Ski- und Snowboardfahrer, eine Verbesserung der eigenen Sicherheit sein. Es ist allerdings ganz klar als zusätzliches Instrument zu Lawinensuchgeräten zu verstehen, und kann diese in keinster Weise ersetzen.

Mit zunehmender Verbreitung verbessert sich auch der Effekt. Denn das Ganze ist natürlich nur dann von Nutzen, wenn sowohl vonseiten der Outdoor-Hersteller als auch vonseiten der Rettungsdienste auf dieses System gesetzt wird.

RECCO Reflektoren in der Kleidung

Das Ganze funktioniert über Reflektoren mit Antennen, die in die Kleidung eingenäht sind. Sie sind komplett wartungsfrei, winzig und leicht. Vor allem die Hersteller von Skibekleidung gehen mehr und mehr dazu über, diese Reflektoren in Jacken und Hosen zu integrieren.

Wenn die Rettungsdienste mit entsprechenden Detektoren ausgestattet sind, können sie die Reflektoren orten. Je mehr Reflektoren eine Person am Körper trägt, desto stärker ist das ausgesendete Signal.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.