Zum Inhalt springen

Wicked Chili 65W USB-C GaN Ladegerät im Test

Das Wicked Chili 65W USB-C GaN Ladegerät im Test
Das Wicked Chili 65W USB-C GaN Ladegerät im Test © gipfelwelt.net

Das Wicked Chili 65W USB-C GaN Ladegerät funktioniert für alle USB-Geräte. Es ist das leichteste Netzeil mit 65 Watt und damit super zum Bergwandern. Der Test.

Durch die EU-weite Verpflichtung zu einem einheitlichen Ladeanschluss werden alle neuen Geräte mit USB-C-Anschlüssen ausgestattet. Somit brauchst du in naher Zukunft nur noch ein Ladegerät für alle elektronischen Geräte wie Smartphone, Powerbank, Laptop und Smartwatches. Dieser Umstellungsprozess wird sich aber noch ein paar Jahre hinziehen. Dennoch ist es bereits heute weitestgehend möglich, mit nur einem Netzteil auszukommen.

Gleichzeitig hat die Industrie kein Interesse, uns den Neukauf von Zubehör zu ersparen. Daher werden immer neue Standards eingeführt, die zwar oft auch technische Verbesserungen bringen, wo dann aber die alten Ladekabel und Netzteile nicht mehr funktionieren, auch wenn sie einen USB-C-Anschluss haben. Damit er zum Aufladen genutzt werden kann, muss es sich um einen sogenannten USB-C-PD-Anschluss handeln. PD steht für „Power Delivery“.

Somit klappt es noch nicht mit meinem Laptop: Als Teil der schreibenden Zunft habe ich auf meinen Bergtouren manchmal auch einen Laptop dabei. Dieser hat zwar einen USB-C-Anschluss, der kann aber nicht zum Aufladen benutzt werden, sondern nur für den Anschluss externer Monitore. Somit wird mir hier noch nicht das Mitschleppen eines extra Netzteils im Rucksack für den Laptop erspart.

Als Smartwatch setze ich die Mobvoi Ticwatch Pro 3 ein. Dafür benötige ich auch ein spezielles Ladekabel, das an der Uhr magnetisch befestigt wird und am Ladegerät mit USB-A-Anschluss. Immerhin brauche ich so kein extra Netzteil, muss aber das Smartwatch-Ladekabel mitnehmen.

Wenigstens bei den anderen elektronischen Geräten, die ich beim Bergwandern benötige, ist ein moderner USB-C-Anschluss verbaut: Das Samsung Galaxy S21 FE und die Diaidiai YD-611 Powerbank. Um diese Geräte schnellstmöglich aufladen zu können, benötige ich ein 65 Watt-Netzteil, was ich nur durch Zufall bemerkt habe. Mein aktuelles Huawei SuperCharge 40W Ladegerät ist sehr gut, hat aber eben nur 40 Watt, sodass das Aufladen via USB-C länger dauert.

Also habe ich mich jetzt nach einem stärkeren Netzteil umgesehen, das die Geräte schneller auflädt und perspektivisch auch für den nächsten Laptop genutzt werden kann. Denn für Laptops ist auch in der Regel ein 65 Watt-Netzteil erforderlich und ab jetzt sollten ja wegen der EU-Regelung alle Laptops im Handel mit USB-C-Ladebuchse versehen sein.

Ausstattung des Wicked Chili 65W USB-C GaN Ladegeräts

Das Wicked Chili 65W USB-C GaN Ladegerät hat zwei USB-C-Anschlüsse und einen USB-A-Anschluss
Das Wicked Chili 65W USB-C GaN Ladegerät hat zwei USB-C-Anschlüsse und einen USB-A-Anschluss © gipfelwelt.net

Das leichteste 65-Watt-Netzteil, das ich gefunden habe, ist das Wicked Chili 65W USB-C GaN Ladegerät. Es wiegt 113 Gramm und hat die Maße 9,5 x 4,5 x 3 cm. Meine Küchenwaage gibt für das Ladegerät ein Gewicht von 107 Gramm an. Damit ist es etwas leichter und kompakter als das bisher von mir verwendete 40-Watt-Netzteil von Huawei, obwohl es mehr Leistung hat. Das finde ich schon mal sehr gut. Es kostet knapp 40 Euro und ist damit im preislichen Mittelfeld.

Das Wicked Chili 65W USB-C GaN Ladegerät hat zwei USB-C-PD-Anschlüsse, die beide einzeln verwendet die volen 65 Watt ausgeben können. Außerdem gibt es einen USB-A-Anschluss mit maximal 30 Watt Ausgabe. Du kannst auch zwei oder drei Geräte gleichzeitig aufladen, dann werden allerdings viel weniger Watt pro Anschluss ausgegeben. Somit dürfte es schneller gehen, wenn du Geräte nacheinander auflädtst.

Das „GaN“ im Namen steht für Galliumnitrid, das als hervorragende Alternative für das bisher meist verwendete Silizium als Halbleiter-Material gilt. Es ist effizienter und hat eine geringere Wärmeentwicklung bei der Energieübertragung.

Rasant aufladen mit dem Wicked Chili 65W USB-C GaN Ladegerät

Im Test mit dem Wicked Chili 65W USB-C GaN Ladegerät wird mein Samsung S21 FE im „Superschnellladen“-Modus aufgetankt, von dessen Existenz ich bisher gar nichts wusste. Eine volle Akkuladung ist damit in einer guten Stunde möglich, und somit etwa eine halbe schneller als mit dem 40-Watt-Netzteil, das ich vorher verwendet habe. Das ist richtig klasse, weil es so nur eine gute Stunde dauert. Es muss ja morgens vor der Tour oft mal schnell gehen.

Auch meine Diaidiai Powerbank wird via USB-C mit den vollen 65 Watt aufgeladen, was etwa 5 Stunden dauert. Die Mobvoi Ticwatch Pro 3 muss ich ja mit ihrem eigenen Ladekabel über USB-A aufladen, hier ist alles wie gehabt.

Bei voller Auslastung wird das Wicked Chili 65W USB-C GaN Ladegerät ein bisschen warm, das ist aber kein Thema. Es macht ganz grundsätzlich einen soliden Eindruck und das Gehäuse ist einigermaßen robust verbaut, auch wenn ich das Markenprodukt von Huawei, das ich bisher im Einsatz hatte, stabiler und wertiger finde.

Auf jeden Fall erfüllt das Wicked Chili 65W USB-C GaN Ladegerät seinen Zweck bestens, erspart mir ab jetzt ordentlich viel Wartezeiten beim Aufladen, kann perspektivisch die Mitnahme des Laptop-Netzteils ersetzen und kommt damit ab sofort auf meine Packliste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nichts verpassen!

Folge mir @gipfelwelt

  • outdooractive

Dies schließt sich in 25Sekunden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.