Zum Inhalt springen

Keyunity KA02 Titan-Schlüsselringe im Test

Keyunity KA02 Titan-Schlüsselringe im Test
Keyunity KA02 Titan-Schlüsselringe im Test © gipfelwelt.net

Die Keyunity KA02 Titan-Schlüsselringe sind aus einer ultraleichten und robusten Titan-Legierung und haben ein rutschfreies Grifffeld zum Öffnen. Der Test.

In den vielen Jahren, die ich mich jetzt schon mit Ultraleicht-Trekking beschäftige, habe ich das Gesamtgewicht meiner Ultraleicht-Trekking-Packliste für das Bergwandern schon massiv reduziert. Mittlerweile komme ich inklusive Zelt, Schlafsack, Isomatte und Outdoor-Küche unter 3 Kilogramm.

In vielen Bereichen ist dabei nicht mehr so viel Bewegung, was die weitere Reduzierung von Packgewicht angeht. Teilweise habe ich Artikel auch wieder durch schwerere ersetzt, weil sie durch die Materialreduktion nicht mehr robust genug waren für die Beanspruchungen im Hochgebirge. Ganz generell ist in letzter Zeit mehr das Thema Praktikabilität und Komfort in den Fokus gerückt.

Kurzum, ich kann mich immer mehr auf Details meiner Ausrüstung konzentrieren, da die großen Themen wie Zelt, Schlafsack, Rucksack, Kleidung im Wesentlichen abgefrühstückt sind und sich da in den letzten Jahren nicht mehr viel Potenzial zur weiteren Packgewichtreduktion gezeigt hat.

So gab endlich mal mit dem Montbell Trail Wallet ein extrem leichtes Portemonnaie. Meiner Geldbörse hatte ich vorher gar keine Beachtung geschenkt und so etwas übersehen, dass ich da doch einiges unnützes Gewicht rumschleppe, das sogar noch besonders nachteilig beim Wandern ist, weil es ständig in der Hosentasche schlackert.

Der heutige Testbericht befasst sich mit einem eng verwandten Thema: Schlüsselringe.Der neue Outdoorshop auf dem deutschen Markt Obuy* hat in seinem Sortiment viele tolle Titan-Produkte, und ich habe die Möglichkeit erhalten, eines auszuprobieren. So hatte ich jetzt die Keyunity KA02 Titan-Schlüsselringe im Test.

Es handelt sich um ein Set bestehend aus drei Ringen mit den Durchmessern 17,5 / 25 /33 Milimeter. Das Set wiegt 4,6 Gramm und besteht aus einer nicht näher angegebenen Titan-Legierung.

So weit, so unspektakulär. Von einer Gewichtserparnis im Vergleich zu handelsüblichen Schlüsselringen kann man wohl nicht sprechen, da dieses Set nur ein, zwei Gramm weniger wiegt. Das Tolle an den Keyunity KA02 Titan-Schlüsselringen ist hingegen die Konstruktionsweise für eine äußerst angenehme Handhabung, mit der sich die Ringe spielend leicht am Schlüssel und an einem beliebigen Fixierungspunkt anbringen lassen. Eingerissene Fingernägel und schmerzende Fingerkuppen adé.

Rutschfreier Griff der Keyunity KA02 Titan-Schlüsselringe

Rutschfreier Griff zum Öffnen der Keyunity KA02 Titan-Schlüsselringe
Rutschfreier Griff zum Öffnen der Keyunity KA02 Titan-Schlüsselringe © gipfelwelt.net

Im Alltag verwende ich eine Schlüsseltasche, mit der ich meine Schlüssel verletzungsfrei in der Hosentasche oder sonstwo transportieren kann. Die ist recht groß und schwer und ich benötige sie beim Wandern nicht, da fast jeder Rucksack eine Öse oder Lasche zur sicheren Befestigung von Schlüsseln hat. So fliegen sie nicht im Rucksack herum oder fallen versehentlich heraus beim Be- und Entpacken des Rucksacks. Normale Schlüsselringe hier ständig ab- und anzubringen, ist allerdings total nervig. Jeder kennt das ewige Gefummle, bis die Spiralen der Schlüsselringe weit genug aufgeklemmt sind, damit man sie irgendwo anbringen kann.

Die Keyunity KA02 Titan-Schlüsselringe lassen sich leicht an Schlaufen befestigen
Die Keyunity KA02 Titan-Schlüsselringe lassen sich leicht an Schlaufen befestigen © gipfelwelt.net

Bei den Keyunity KA02 Titan-Schlüsselringen ist das so gelöst worden, dass jeder Ring kurz vor dem Ende der Spirale ein kleines geriffeltes Feld hat. Dieses ist einigermaßen rutschfest, und damit kannst du die Spirale relativ leicht auseinanderziehen. Beim größten Ring funktioniert das am einfachsten. Das Metall der Titanium-Legierung ist zwar schon sehr starr und nicht wirklich leichtgängig, aber das Öffnen der Spirale und das Auffädeln von Schlüsseln funktioniert wesentlich einfacher, als bei herkömmlichen Schlüsselringen.

Ich verwende die Keyunity KA02 Titan-Schlüsselringe jetzt so, dass ich auf dem größten Ring die Schlüssel auffädele, und der mittelgroße Ring fungiert als Fixierung am Rucksack oder der Schlüsseltasche. Den kleinen Ring brauche ich so nicht. Grundsätzlich würde auch nur ein Schlüsselring ausreichen, allerdings finde ich die Handhabung mit einem extra Fixierungsring angenehmer.

Hinweis: Der Hersteller hat mir den Artikel zum Testen zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.