Spaziergang zum Hochfels

Blick vom Hochfels auf den Großen Arber
Blick vom Hochfels auf den Großen Arber © gipfelwelt.net

Kleine Rundwanderung vom Bahnhof Bayerisch Eisenstein zum Aussichtspunkt am Hochfels mit Panoramablick auf den Großen Arber.

Nach meiner Gipfelrundour im Nationalpark Bayerischer Wald hatte ich noch etwas Zeit. Gern hätte ich neben den beiden prominenten Bergen Rachel und Lusen noch den dritten sehr bekannten Berg des Nationalparks, den Falkenstein, bestiegen. Doch aufgrund von Straßensperrungen wegen Bauarbeiten war die Anfahrt zum Zwieslerwaldhaus nicht möglich, von wo er sich an besten besuchen lässt. Und stundenlang durch den Wald zu laufen, um von wo anders hinauf zu gelangen, hatte ich nach zwei Tagen im Wald keine große Lust.

Also entschied ich mich für eine Mini-Exkursion mit tollem Ausblick auf den höchsten Berg des Bayerischen Waldes, den Arber. Dieser hochtouristische Berg mit Riesenparkplatz, Seilbahn und Militäranlage lässt sich meiner Meinung nach am besten aus der Ferne bewundern.

So kam ich auf den Hochfels. Dieser Felsbrocken liegt oberhalb vom Grenzort Bayerisch Eisenstein auf einem kleinen Absatz und lässt sich mit einer kurzen Wanderung besuchen.

Dauer und Schwierigkeitsgrad

Die Tour dauert eine knappe Stunde und verläuft über Waldwege mit leichter Steigung, also eher ein Spaziergang und somit von geringer Schwierigkeit.

Start und Ziel

Die Rundtour beginnt und endet an einem kleinen, kostenlosen Parkplatz südlich des Bahnhof Bayerisch Eisenstein.

Wegbeschreibung

Hochfels
Hochfels © gipfelwelt.net

Ich stellte das Fahrzeug auf dem kleinen Parkplatz hinter dem Bahnhof ab. Direkt dahinter beginnt der Nationalpark. Erst auf breitem Waldweg, dann der guten Ausschilderung rechts folgend auf Waldpfad ging es ein Stück bergauf.

Von dem Aussichtspunkt vor dem Hochfels konnte ich den Großen Arber ausgiebig bewundern, bevor es in einer kleinen Runde am Felsbrocken vorbei weiter ging. Ich passierte den Trauerwald, wo Urnenbestattungen in den Baumwurzeln möglich sind, und gelangte nach einer knappen Stunde zurück zum Parkplatz. Ein schöner Abschluss meines Besuchs im Bayerischen Wald!

GPS-Route Hochfels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.