Grande Traversée des Alpes Teil 5 Vanoise-Massiv

Grande Traversée des Alpes Teil 5: Balkon über dem Arc-Tal mit Blick auf Dent Parrachée
Grande Traversée des Alpes Teil 5: Balkon über dem Arc-Tal mit Blick auf Dent Parrachée © gipfelwelt.net

Bericht von der Grande Traversée des Alpes Teil 5: Vanoise-Massiv von Bessans, Termignon-Schlucht an der Dent Parrachée und den Glaciers de la Vanoise vorbei nach Modane.

Im Sommer 2021 habe ich die Grande Traversée des Alpes absolviert, das ist der französische Teil des Fernwanderwegs GR 5 vom Genfer See nach Nizza.

Nach dem ersten Abschnitt im Vanoise-Massiv geht es in diesem Bericht von der Fernwanderung auf der Grande Traversée des Alpes Teil 5 um den zweiten Teil im Vanoise-Massiv.

Tag 13: Bessans – Refuge du Plan du Lac (6,5 h)

Vom Campingplatz hinter Bessans ging es bei ganz gutem Wetter weiter. Zunächst folgte ich eine Weile der Arc, bevor es nicht allzu anstrengend auf den Col de la Madelaine ging.

Nun folgte ein sehr steiler Aufstieg bis ins Gebiet des Nationalparks Vanoise hoch über dem Arc-Tal. Den überwiegenden Teil des Tages wanderte ich sodann sehr erquicklich und nicht so anstrengend auf einem Balkon ins Termignon-Tal hinüber.

Im Verlauf rückte die Dent Parrachée mit den Glaciers de la Vanoise immer mehr ins Blickfeld und bot mir ein herrliches Panorama.

Grande Traversée des Alpes Teil 5: Plan du Lac mit Vanoise-Massiv
Grande Traversée des Alpes Teil 5: Plan du Lac mit Vanoise-Massiv © gipfelwelt.net

Ich ging über der Ostflanke des Termignon-Tals in Richtung Vanoise-Zentralmassiv weiter auf balkonartigen Wegen. Schließlich kam ich am Refuge du Plan du Lac an. Das liegt auf einer wunderschönen Hochebene mit Prachtpanorama über das zentrale Vanoise-Massiv, ist allerdings aufgrund des nahgegelegenen Parkplatzes Bellecombe gnadenlos überlaufen. Dennoch ließ man mich im Zelt übernachten und ein ganz leckeres Abendmahl erwerben.

Tag 14: Refuge du Plan du Lac – Chalet le Montana (8,5 h)

Am heutigen Tag der Grande Traversée des Alpes Teil 5 stand einer der schönsten Abschnitte der GTA bevor – theoretisch. Denn ich sah davon nicht viel, weil es nach anfänglichem Sonnenschein komplett zuzog und mich Nebel und Nieselregen den gesamten Tag begleiteten.

Grande Traversée des Alpes Teil 5: Lacs des Lozières im Nebel
Grande Traversée des Alpes Teil 5: Lacs des Lozières im Nebel © gipfelwelt.net

An der Westflange des Termignon-Tals ging es heute gegenüber der gestrigen Strecke zunächst zu den Lacs des Lozières hinauf. Die Schönheit der dortigen Hochebene konnte ich zumindest grob erahnen. Von der Moräne des Pelve-Gletschers sah ich hingegen mal gar nichts.

Mein Frust wurde komplett, als man mir am mittig in der Flanke der Termignon-Schlucht gelegenen Refuge de l’Arpont mitteilte, dass es keine Chance für eine Übernachtung und Verpflegung gebe. So hätte ich dann vielleicht am nächsten Tag noch etwas Sicht abbekommen.

Also stapfte ich weiter durch den Nebel, größtenteils wieder über einen Balkon, bis ich nach einer Ewigkeit am Chalet le Montana ankam. Hier freute man sich über jeden Gast, da wahrscheinlich wegen des Wetters nichts los war, und ich konnte ein ganzes Lager für mich alleine nutzen. Das war ein Träumchen, und die heiße Dusche tat nach dem nasskalten Tag extrem gut, genauso wie das leckere und üppige Abendessen.

Tag 15: Chalet le Montana – Modane (6 h)

Grande Traversée des Alpes Teil 5: Aval-See mit Staumauer, Dent Parrachée
Grande Traversée des Alpes Teil 5: Aval-See mit Staumauer, Dent Parrachée © gipfelwelt.net

Am nächsten Tag der Grande Traversée des Alpes Teil 5 war das Wetter ein kleines bisschen besser, und es ging zunächst zügig durch ein kleines Skigebiet. Dann folgten der Amont- und Aval-See, die unter der Dent Parrachée tief in den Fels gegraben sind, der Avalsee mit einer beeindruckenden Staumauer.

Dann zur Abwechslung wieder mal über Balkone, bis der steile Abstieg nach Modane folgte. Dies ist der Punkt, wo der Nordteil der GTA zu Ende ist und der Wechsel von den französischen Nordalpen in die französischen Südalpen erfolgt. Ich gönnte mir hier erst mal einen Pausentag, um mich etwas zu regenerieren, bevor es weiter ging.

GPS-Route Grande Traversée des Alpes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.