Gossamer Gear LT5 Trekkingstöcke im Test

Gossamer Gear LT5 Trekkingstöcke
Gossamer Gear LT5 Trekkingstöcke © gipfelwelt.net

Die ultraleichten Gossamer Gear LT5 Trekkingstöcke aus Carbon wiegen nur 300 Gramm/Paar, haben eine robuste Teleskop-Konstruktion und sind hervorragend verabeitet. Das spiegelt sich auch im Preis wieder.

Leider haben sich meine Befürchtungen mit den Mountain King Trail Blaze Stöcken bewahrheitet, die ich jetzt knapp zwei Jahre im Einsatz hatte. Da die einzelnen Teile der Stöcke nicht ineinander verschachtelt sind, sondern aufgesteckt und mit einer Schnur festgespannt werden, haben sie nur eine sehr eingeschränkte Robustheit. Bei kräftigem Abstützen bogen sie da immer schon ein bisschen durch und mittlerweile sind sie so deformiert und wackelig, dass sie mir nicht mehr genügend Sicherheit bieten.

Bei der kleinen US-amerikanischen Firma Gossamer Gear, die sich auf Ultraleicht-Trekking spezialisiert hat, bin ich hinsichtlich eines neuen Paars fündig geworden. Die Gossamer Gear LT5 Trekkingstöcke wiegen genauso wiegt wie die Mountain King, nämlich etwa 300 Gramm/Paar, und haben eine ungleich robustere Konstruktion.

Zwar ist das Material Carbon, das im Gegensatz zum Alumium der Vorgänger brechen kann. Aber dafür haben diese Stöcke eine Teleskopkonstruktion. Die drei Teile jedes Stocks lassen sich komplett ineinander schieben und sind in ausgestrecktem Zustand dann immer noch fest ineinander verschachtelt. Dafür sollte man die Warnstriche beachten, welche die maximale Länge begrenzen. So wackelt nichts, auch wenn du die Stöcke kräftig aufsetzt.

Da die Teleskopteile sehr straff übereinander sitzen, kommt es recht schnell zu Schleifspuren, was ein bisschen schade ist. Es handelt sich aber nur um optische Gebrauchsspuren, das Carbon wird nicht wirklich beschädigt durch das Auseinanderziehen und Zusammenschieben der Stöcke.

Komplett auseinandergezogene Gossamer Gear LT5 Trekkingstöcke
Komplett auseinandergezogene Gossamer Gear LT5 Trekkingstöcke © gipfelwelt.net

Die Maximallänge der dreiteiligen Gossamer Gear LT5 Stöcke beträgt 130 cm und komplett zusammengeschoben sind sie 60 cm lang. So lassen sie sich gut am oder im Rucksack transportieren.

Twist Lock der Gossamer Gear LT5 Trekkingstöcke

Verstellen lassen sich die drei Teile der Gossamer Gear LT5 Stöcke mit einem “Twist Lock, das heißt du ziehst die einzelnen Teile einfach bis zur gewünschten Länge heraus und fixierst sie durch Drehen im Uhrzeigersinn. Entsprechend löst du sie wieder durch Drehen gegen den Uhrzeigersinn und kannst die Teleskopteile dann wieder komplett einander schieben. So lassen sie sich schnell einsatzbereit machen und zum Verstauen wieder verkleinern.

Sehr gute Gummikappen und Teller

Fest sitzende Gummikappe der Gossamer Gear LT5 Trekkingstöcke
Fest sitzende Gummikappe der Gossamer Gear LT5 Trekkingstöcke © gipfelwelt.net

Durch fest aufsitzende Gummikappen richten die Metallspitzen beim Transport keinen Schaden an. Die Gummikappen der Gossamer Gear LT5 Trekkingstöcke kannst du bei weicheren Untergründen auch einfach drauf lassen, dann klackern die Stöcke nicht bei jedem Aufsetzen und sind auch ein bisschen gedämpft. Bei scharfkantigen Felsen dürften sie allerdings schnell davon Schaden nehmen. Sie sind aber grunsätzlich sehr robust konstruiert und haben sogar für die Metallspitzen der Stöcke innen einen Metallmantel, sodass die Spitzen die Gummikappen nicht beschädigen können. Da sieht man, dass Gossamer Gear auch auf Details viel Wert legt.

Metallspitze der Gossamer Gear LT5 Trekkingstöcke
Metallspitze der Gossamer Gear LT5 Trekkingstöcke © gipfelwelt.net

Zum Lieferumfang der Gossamer Gear LT5 Trekkingstöcke gehören kleine Teller aus Kunststoff. Ohne Teller würde ich sie auch nicht benutzen, da sie sich sonst beim Wandern schnell mal im Fels verkeilen können. Die Teller sind groß genug bei leichten Schneedecken, aber im Tiefschnee nicht mehr ausreichend. Sie werden mit einem Plastik-Schraubgewinde festgeklemmt, lassen sich allerdings leider nicht richtig festschrauben.

Komfortable Schaumstoffgriffe

Schaumstoffgriff und Handschlaufe der Gossamer Gear LT5 Trekkingstöcke
Schaumstoffgriff und Handschlaufe der Gossamer Gear LT5 Trekkingstöcke © gipfelwelt.net

Bei den Griffen der Gossamer Gear LT5 Trekkingstöcke handelt es sich um einen Schaumstoff in Korkoptik. Zum Wandern finde ich es sehr angenehm, dass sie leicht nachgiebig sind, sodass es nicht so schnell zu Druckstellen kommt. Ob die Griffe wirklich langlebig sind, kann ich noch nicht abschätzen. Sie sind auf den Stock geleimt und somit nicht austauschbar, auch sieht man Reste vom Klebstoff – in Anbetracht des Preises hätte ich eine elegantere Lösung erwartet. Wer noch leichtere Stöcke haben will, kann die längenverstellbaren Handschlaufen entfernen, die 12 Gramm pro Stock wiegen. Wirklich notwendig sind Schlaufen beim Bergwandern denke ich auch nicht. Ich finde sie allerdings sehr angenehm mit der leichten Polsterung, und es macht das Abstützen beim Bergaufgehen komfortabler als ohne Schlaufen.

Verwendung als Zeltstangen

Ich verwende die Gossamer Gear LT5 Trekkingstöcke auch zum Abspannen meines Ultraleicht-Zeltes. Das klappt sehr zuverlässig. Die Höhe stelle ich dafür auf 125 cm ein, was eh auch meiner präferierten Länge beim Wandern entspricht. Dann fixiere ich die Stöcke mit den Spitzen im Boden, die Griffe fügen sich gut in die Zeltvorrichtung ein. Bislang habe ich Trekkingstöcke immer kopfüber zum Abspannen verwendet, aber richtig herum macht es mehr Sinn – wenn die Halterung des Zeltes groß genug für die Griffe ist. Denn so haben die Stöcke mehr Halt, weil man ihre Spitze eben in den Boden stecken kann.

Hoher Preis

Die Gossamer Gear LT5 Trekkingstöcke sind in Deutschland derzeit leider kaum erhältlich, sondern nur direkt beim Hersteller aus den USA beziehbar. Der Preis für das Paar beträgt 195 US-Dollar, dazu kommen Einfuhrabgaben von derzeit etwa 40 Euro. Das ist natürlich ein stolzer Preis, für den du aber auch ein Highend-Produkt bekommst.

Dieses wandert jetzt natürlich auf die Packliste und wird mich hoffentlich lange Zeit begleiten.

Hinweis: Der Hersteller hat mir den Artikel zum Testen zur Verfügung gestellt.

Raffaele ist Autor der Gipfelwelt. Passonierter Bergwanderer, Tourengeher, Ultraleicht-Trekking-Fan, Ausrüstungs- und Bekleidungstester.
Beitrag erstellt 232

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.