Augmented Reality

Augmented Reality Anwendung "Skyline" der App ViewRanger
Augmented Reality Anwendung “Skyline” der App ViewRanger © gipfelwelt.net

Computeranwendungen der Augmented Reality (“erweiterte Realität”)/Mixed Reality ergänzen die Realitätswahrnehmung in Echtzeit mit weiterführenden Informationen.

Augmented Reality (AR) kommt in der echten Welt zur Anwendung und unterstützt den Nutzer mit Informationen und Simulationen, die über die menschliche Wahrnehmung hinaus gehen, diese also erweitern. In Abgrenzung dazu bewegt man sich bei der Virtual Reality komplett in einer virtuellen Umgebung, das bekannteste Beispiel dafür dürften Flugsimulatoren sein, mit denen Piloten trainieren.

Augmented Reality im Outdoor Bereich

Für den Outdoor Bereich sind AR-Anwendungen vor allem für die Navigation extrem spannend. Ich verwende die App ViewRanger zur GPS-Navigation, die auch über eine AR-Ansicht verfügt. Über die Smartphone-Kamera wird im “Skyline”-Modus das Landschaftsbild um geographische Informationen wie Namen von Bergen, Seen, Flüssen und Ortschaften sowie deren Entfernungen ergänzt. Man kann komplett in diesem Modus navigieren, was jedoch eher unpraktisch ist, da man das Smartphone die ganze Zeit vor sich halten muss. Um aber an einem Standort Informationen über die umliegenden Berggipfel zu erhalten, ist es eine ganz fantastische Anwendung.

Derzeit sind solche Anwendungen im Outdoorbereich wohl eher noch eine Spielerei, werden aber an Bedeutung gewinnen. Voraussetzung ist eine entsprechende massentaugliche Hardware, etwa Brillen, über die sich die Informationen einblenden lassen. Damit würde die Anwendungsfreundlichkeit enorm gewinnen.