Skyline Trail im Cape Breton Highlands National Park

Skyline Trail, Cape Breton National Park
© gipfelwelt.net

Auf meiner Rundreise durch Ostkanada und entlang der Ostküste der USA im Sommer 2015 machte in den Skyline Trail im Cape Breton Highlands National Park.

Der Nationalpark liegt auf Cape Breton Island, einer der größten Inseln Neuschottlands. Wie auch beim Acadian National Park haben wir es hier mit einem auf Autofahrer ausgelegten Nationalpark zu tun. Das tut der Schönheit der Natur zwar keinen Abbruch, ist aber eben ein auf stressfreien Konsum ausgelegtes Naturerleben.

Den Park erreicht man auf gut ausgebauten Schnellstraßen und gelangt nach Entrichten eines kleinen Eintrittsgeldes auf den “Cabot Trail”. Das ist nicht etwa ein Wanderweg , sondern – man hat es geahnt – eine Autostraße, die einmal im Halbrund durch den Park führt. Diverse gut ausgeschilderte Haltemöglichkeiten erschließen herrliche Ausblicke auf die Steilküste Neuschottlands und es können mehrere kurze Wanderwege angefahren werden.

Der schönste der Wanderwege im Cape Breton Islands National Park dürfte der Skyline Trail sein. Der ca. 9 km lange Rundweg führt auf gemütlichen Wegen über Gras und Moos zu einer Aussichtsplattform. Deren letzte Meter bestehen aus einer langen Holztreppe mit Aussichtsplattformen. Mit etwas Glück kann man Elche und Bären in freier Wildbahn beobachten. Das dürfte aber wohl schon wegen der schieren Menge an Wanderern nicht so oft passieren.