Nikwax Gewinnspiel Auswertung

Nikwax Gewinnspiel Auswertung
Nikwax Gewinnspiel Auswertung © gipfelwelt.net

Vom 29. Mai bis zum 7. Juni konntet ihr mitmachen und mir eure Erfahrungen bei der Pflege von Funktionskleidung schildern. Die Nikwax Gewinnspiel Auswertung.

Eure Tipps in der Nikwax Gewinnspiel Auswertung

Vielen Dank für eure Erfahrungen und Tipps bei der Pflege von Funktionskleidung! Die Gewinner der 10 Set mit jeweils 5 Nikwax Produkten zur Funktionskleidung werden zeitnah benachrichtigt.

Hier ein paar der wichtigsten Punkte, die ihr mir geschildert habt, in der Nikwax Gewinnspiel Auswertung.

Nachimprägnieren ist wichtig, aber klappt nicht immer

Die meisten Rückmeldungen erfolgten zum Thema Imprägnieren. Einigkeit herrscht darüber, dass Kleidung nachimprägniert werden muss. Denn die original Imprägnierung (DWR-Beschichtung) wäscht sich mit der Zeit aus. Einige von euch sind allerdings unzufrieden mit dem Ergebnis der Nachbehandlung und sagen, es ist einfach nicht mehr so wie beim neuen Produkt.

Zunächst macht die Imprägnierung die Kleidung nicht dicht, sondern verhindert das Vollsaugen des Obermaterials mit Wasser. Dass der Abperleffekt beim Nachbehandeln nicht ganz so schön ist wie neu aus der Fabrik, stimmt sicherlich. Allerdings klappen Sprays nach meiner Erfahrung ganz gut, und hier kann man im Gegensatz zu mancher Fabriklösung auch zu umweltfreundlichen Sprays wie dem Nikwax greifen. Denn viel hilft viel und nach ein paar Wäschen brauchst du wieder neues Spray. Also sollte es wenigstens nicht noch Schadstoffe in der Umwelt verteilen.

Einige von euch haben gute Erfahrungen mit Imprägnierwaschmitteln gemacht. Das finde ich persönlich nicht überzeugend, da es die Kleidung von außen und auch von innen imprägniert und sie so weniger atmungsaktiv macht.

Gut fand ich den Tipp einer Leserin, die Imprägnierung im Trockner einwirken zu lassen. Das verbessert laut einigen Herstellern den Effekt. Nikwax teilte mir mit, dass das bei seinen Imprägniermitteln allerdings nicht erforderlich ist, sondern sie wirken genauso gut, wenn sie ressourcenschonend an der Luft getrocknet werden.

Schonendes Waschen in der Maschine

Das Waschen in einem schonenden Waschgang mit wenig Schleudern erhält euch die Funktionskleidung am längsten, wie ihr schildert. Weichspüler unbedingt weglassen. Ein Blick auf das Pflegeetikett gibt auch noch entscheidende Hinweise. Außerdem Flüssigwaschmittel nehmen, die keine Rückstände hinterlassen.

Bei hartnäckigen Flecken schreibt ihr, dass das an seine Grenzen stößt. Da wäre mein Tipp, vor dem Waschen etwas Flüssigwaschmittel direkt auf die Flecken geben und ein paar Minuten einwirken lassen.

Und jetzt den Gewinnern viel Spaß mit den Pflegesets! Wenn ihr möchtet, lasst mir gern eine Rückmeldung zukommen, welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt.

Raffaele ist Autor der Gipfelwelt. Passonierter Bergwanderer, Tourengeher, Ultraleicht-Trekking-Fan, Ausrüstungs- und Bekleidungstester.
Beitrag erstellt 215

2 Gedanken zu „Nikwax Gewinnspiel Auswertung

  1. Ein sonniges Hallo vom Nikwax-Team,

    wir freuen uns, dass so zahlreiche Leser bei diesem Gewinnspiel teilgenommen haben – und freuen uns über Euer Feedback. Dürfen wir an dieser Stelle ein paar Anmerkungen hinzufügen?

    Nikwax bietet das Imprägniermittel TX.Direct bewusst in zwei Varianten an:
    – TX.Direct Spray-On: für Jacken mit feuchtigkeitstransportierendem Innenfutter
    – TX.Direct Wash-In: für alle Jacken mit Membran oder PU-Beschichtung

    Da es sich bei TX.Direct um ein Elastomer handelt, das sich um jede einzelne Faser legt, bleiben die Zwischenräume frei und die Atmungsaktivität bewahrt. Daher kann man Membranjacken, vor allem 3-Lagen-Jacken, auch einwandfrei in der Maschine waschen.

    Was die Ursprungsimprägnierung (die DWR) angeht: tja, leider sind die meisten dieser Jacken mit einer PFC-haltigen Imprägnierung ausgestattet, sodass die DWR ab Werk immer etwas länger hält – aber auch die Umwelt belastet, da PFC (perfluorierte Chemikalien) sich in der Umwelt nicht abbauen. Aus diesem Grund produzieren wir bei Nikwax seit jeher 100% PFC-frei (und auch treibgasfrei). Wir hoffen, dass die EU ganz bald auch die C6-Imprägnierungen verbieten wird, damit endlich sämtliche PFCs aus den DWR’s verbannt sind, denn man braucht sie nicht wirklich! Eine regelmäßige Pflege (1-2x pro Jahr) verlängert die Lebensdauer Eurer Outdoorjacken, und mit einer gut funktionierenden Regenjacke macht das Outdoorabenteuer ohnehin weitaus mehr Spaß!

    Aktivierung im Trockner: die wasserabweisende Wirkung der Nikwax Imprägnierung erhält die Jacke beim Trocknen an der frischen Luft. Dadurch wird die ganze Behandlung wesentlich energiesparender.

    Schonendes Waschen in der Maschine: für Outdoorjacken, ebenso idealerweise für Funktionswäsche sollte man stets Spezialwaschmittel verwenden. Auch Flüssigwaschmittel enthalten Tenside, die wiederum Rückstände im Stoff hinterlassen und die Imprägnierung beeinträchtigen, da sie Wasser anziehen. Nikwax Tech Wash ist ein Spezialreiniger für Funktionsbekleidung und Regenjacken. Das auf Seifenlauge basierende Waschmittel reinigt nicht nur sondern frischt die vorhandene DWR-Imprägnierung (sowie die Atmungsaktivität des Materials) auf. So muss nicht jedes Mal nach dem Waschen nachimprägniert werden (in Verbindung mit TX.Direct nur jeden 5.-10. Waschgang, je nach Verschmutzung).

    Wir hoffen, dass Euch diese Tipps weiterhelfen, bei Fragen gerne eine direkte E-Mail an mich.

    Sonnige Grüße,

    Chrissy
    PR Nikwax
    TX.Direct

    1. Danke für dir umfangreichen Infos zu den Nikwax Produkten. Die 10 Gewinner der Testsets können sich da ja mal ein Bild machen und das alles ausprobieren 😉
      Gruß
      Raffaele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.