Pasta al gorgonzola Outdoor-Rezept

Die Outdoorküche: Eine Flamme, ein Topf, eine Pfanne, eine Schüssel, ein Spork, ein Taschenmesser. Und ganz viel Genuss. Zum Beispiel mit diesem Outdoor-Rezept: Pasta al gorgonzola.Pasta al gorgonzolaUnd immer wieder Pasta: Nudelgerichte bieten sich einfach für das Kochen im Freien an, da sie sich gut mit nur einem Topf und einer Flamme zubereiten lassen und die Zubereitungszeit kurz ist. So auch dieser Klassiker “Pasta al gorgonzola” in meiner etwas vereinfachten outdoortauglichen Variante. Das stellt garantiert ausgehungerte Wanderermägen zufrieden. Vorausgesetzt natürlich, man schreckt vor dem kräftigen Aroma des Gorgonzola-Käse nicht zurück.

Zutaten für Zwei

  • ca. 300 Gramm Nudeln
  • ca. 100 Gramm Gorgonzola
  • einige Salbeiblätter
  • Butter oder Olivenöl
  • etwas Milch, ggf. tut es auch Wasser
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen. Das Wasser abgießen – falls keine Milch vorhanden ist, in der Tasse etwas davon zur Seite stellen – und den Topf mit der Faltschüssel zum Warmhalten der Nudeln abdecken.

Die Salbeiblätter grob zupfen. In der Pfanne mit Butter (oder Öl) kurz anbraten – rechtzeitig mit Milch (oder dem aufgehobenen Nudelwasser) ablöschen, sonst wird der Salbei bitter.

Den Gorgonzola zum Salbei und der Flüssigkeit in die Pfanne geben. Unter fleißigem Rühren vorsichtig zum Schmelzen bringen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Evtl. Flüssigkeit nachgeben, wenn die Sauce nicht flüssig genug ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Jetzt die Sauce zu den Nudeln in den Topf geben und unterrühren.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.