VAUDE Minimalist 25 Rucksack im Langzeittest

VAUDE Minimalist 25 Rucksack
© gipfelwelt.net

Es sollte ein leichter Rucksack für Tagestouren bzw. Touren mit wenig Gepäck werden. Es wurde der VAUDE Minimalist mit 25 Litern Fassungsvermögen. Wie schlägt er sich seither?

Die Ausstattung

Der VAUDE Minimalist ist in drei Größen (15 l, 25 l, 35 l) und mehreren Farbvarianten erhältlich. 25 l sind für Tagestouren genau richtig und reichen durchaus auch mal für längere Touren, wo Wechselkleidung und mehr Proviant mit müssen. Der Rucksack ist schon länger im Programm von VAUDE und derzeit für Preise um die 55 Euro zu haben.

Mit einem Leergewicht von 795 g ist der VAUDE Minimalist 25 l – für einen ordentlich gepolsterten Wanderrucksack – ziemlich leicht, auch wenn ich ihn noch nicht als ultraleicht bezeichnen würde.

Eingespart wurde Gewicht durch eine reduzierte Ausstattung. Es gibt zB keine äußeren Netztaschen für Getränkeflaschen etc., ein Kompromiss, den man eingehen muss. Er ist aber trinksystemkompatibel. Zumindest lässt sich auch mit einem Kordelzug außen etwas verstauen, was nicht in den Rucksack soll, etwa Wäsche zum Trocknen. Eine Halterung für die Trekkingstöcke, wenn sie gerade nicht gebraucht werden, gibt es auch. Ansonsten besteht der VAUDE Minimalist im Wesentlichen aus einem Fach, das am Rücken noch eine schmale Abtrennung für Dokumente hat. Der Deckel hat jeweils ein kleines Innen- und Außenfach. Das wasserabweisend beschichtete leichte Material ist extrem dünn, es sind daher Abstriche bei der Robustheit zu machen.

Der Test

Der VAUDE Minimalist 25 war jetzt schon auf einigen Tagestouren und bei einer mehrtägigen Tour dabei. Nach diesen Einsätzen haben die Gurte und ein, zwei Stellen am Rucksack schon leichte Gebrauchsspuren. Kaputt ist aber bislang noch nix.

Gut ist die wasserabweisende Polyurethan-Beschichtung, die Nieselregen problemlos und auch mal einem kräftigen Regenschauer so 15 Minuten standhält, bevor dann langsam die ersten Tropfen durchsickern.

Brust- und Hüftgurt sind überhaupt nicht gepolstert, dafür weisen die Träger und der Rücken eine bequeme Polsterung auf. Die Träger sind an den Seiten auch schön weich, hier habe ich bei anderen Rucksäcken oft Probleme. Bei mir drückt bei dem VAUDE Minimalist 25 auch nach mehreren Stunden nichts.

Das Fazit

Ich bin mit dem VAUDE Minimalist 25 so zufrieden, dass er es auf meine Packliste geschafft hat – bei wenig Gepäck ist er der Rucksack der Wahl.

Comments are closed.